Ministranten auf Romfahrt: Das war die Ministrantenwallfahrt 2018 – Eindrücke, Berichte und Videos

Alle vier Jahre lädt der internationale Ministrantenbund CIM (Coetus Internationalis Ministrantium) Ministranten weltweit zu einer großen Romwallfahrt mit ihren Diözesen ein. 2018 war es wieder soweit: Unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ (Psalm 34,15b) machten sich vom 29. Juli bis zum 4. August 2018 viele Ministranten auf den Weg nach Rom. Um die 70.000 Minis wurden erwartet. Hier haben wir die wichtigsten Infos für alle Reisenden aus den offiziellen Quellen zusammen gestellt und bieten Tipps zur Romwallfahrt für Minis, Eltern und Gruppenleiter.

Es sollte eine große Feier des Glaubens werden, wenn die Ministranten im Sommer 2018 nach Rom reisten. Aus vielen Ländern Europas trafen die Messdiener in Rom zusammen, zahlenmäßig am meisten Ministranten kamen aus Deutschland. Natürlich war auch eine Audienz mit dem Bischof von Rom, Papst Franziskus, auf dem Petersplatz mit dabei und für viele Ministranten eines der Highlights der Wallfahrt.

Im Zentrum stand das Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ (Psalm 34,15b). Mehr zum Motto findest du weiter unten auf dieser Seite.

Besonders viele Romwallfahrer kamen aus den deutschen Diözesen. Die deutschen Diözesen organisierten die Romreise jeweils eigenständig und boten auch vor Ort neben den Großveranstaltungen für alle ein eigenes Programm. Nur die Erzdiözese Köln beteiligte sich nicht offiziell an der Wallfahrt und führt im Herbst 2018 eine eigene Romwallfahrt für die Ministranten unter dem Motto „felsenfest“ durch.

Die Ministranten, die an der Romwallfahrt 2018 teilnahmen, haben eine beeindruckende Reise nach Rom erlebt mit vielen tollen Begegnungen und Inspirationen für ihre Ministrantengruppen. Damit der Schwung und die Inspiration aus Rom auch nach der Heimkehr noch in den Gemeinden weiterwirken können, sind diese Anregungen gut geeignet:

Der YouCat für Ministranten


Eindrücke von der Ministrantenwallfahrt: Videos zur Romwallfahrt 2018

Die Bistümer haben einige Videos, Berichte und Bilder zur Ministrantenwallfahrt 2018 veröffentlicht. Wir haben einige Videos für euch gesammelt und bei den Bistumsseiten online gestellt.

Besonders gut haben uns diese Videos zur Ministrantenwallfahrt 2018 gefallen:


Petersplatz – Treffen von Papst Franziskus mit Teilnehmern der 12. Internationalen Wallfahrt der Ministranten (30. Juli – 3. August 2018) 2018

Das Erzbistum Paderborn hat einige Videos zur Ministrantenwallfahrt 2018 veröffentlicht. Hier gibt es viele Eindrücke zu den einzelnen Tagen der Wallfahrt nach Rom 2018:








Bilder von der Romwallfahrt 2018 mit Papstaudienz, Eröffnungsgottesdienst und Abschlussgottesdienst

Aus dem Bistum Augsburg haben wir diese Bilder zur Ministrantenwallfahrt erhalten. Wir danken herzlich dafür und zeigen sie gerne auf unserem Portal. Mit dabei sind auch sehr gute Bilder von der Papstaudienz mit Papst Franziskus.

Bilder von der Papstaudienz mit Papst Franziskus



Bilder vom Eröffnungsgottesdienst und Abschlussgottesdienst der Romwallfahrt 2018

Bilder aus Rom von der Romwallfahrt 2018



Bilder vom Petersdom und Petersplatz von der Ministrantenwallfahrt 2018


Das Programm der Wallfahrt vom 29. Juli bis zum 4. August 2018

Das Basis-Programm, das für alle Bistümer gleich ist (weitere Aktivitäten findet ihr auf den Seiten eures Bistums!), sah bei der Ministrantenwallfahrt 2018 so aus:

  • Montagabend: Diözesaner Eröffnungsgottesdienst in St. Paul vor den Mauern
  • Donnerstagnachmittag: Diözesaner Abschlussgottesdienst in St. Paul vor den Mauern
  • Dienstag bis Mittwoch: „Blind Date“ – Begegnungsprogramm der deutschen Minis an dezentralen Plätzen in Rom
  • Von Montag bis Freitag jeden Morgen: Internationales Begegnungsprogramm in den Nationalkirchen Roms
  • Dienstag/Mittwoch: Begegnung mit dem Bischof von Rom, Papst Franziskus und der internationalen Ministrantengemeinschaft auf dem Petersplatz

All das und vieles mehr waren gute Gründe, ROM 2018 zu erleben. Auf Ministrantenwallfahrt.de, dem inoffiziellen Portal zur Wallfahrt, hatten wir für alle Ministranten, die an der Romwallfahrt teilnehmen wollten, alle nötigen Infos und Nachrichten aus den offiziellen Quellen zusammen gestellt. Nach der Wallfahrt haben wir jetzt noch Fotos und Videos zur Romwallfahrt gesammelt, damit wir die vielen Erinnerungen nochmal aufleben lassen können.


Alter der Teilnehmer

Das Mindestalter zum Teilnehmen an der Ministrantenwallfahrt nach Rom lag für die meisten Diözesen bei 14 Jahren – Stichtag war der Beginn der Wallfahrt nach Rom. Die bistumseigenen Programme waren nämlich für Jugendliche und junge Erwachsene ab dem vorgeschlagenen Alter ausgelegt.

Und warum durften denn nicht auch jüngere Minis mit nach Rom? Ich habe selbst auf der letzten Ministrantenwallfahrt gemerkt, dass keine Aufsicht rund um die Uhr gewährleistet werden kann. Rom ist eben doch eine Großstadt mit allen entsprechenden Herausforderungen und Gefahren: Unübersichtlichkeit, Diebstahl und Co. Jüngere Minis werden alleine, noch dazu in einem Land mit einer fremden Sprache, nur sehr schwierig zurechtkommen. Dazu kommt ein anstrengendes, volles Programm. Das Mindestalter von 14 Jahren ist daher meiner Ansicht nach absolut sinnvoll!


Das Motto der Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom

2018 stand alles unter dem Motto des Psalm 34: „Suche Frieden und jage ihm nach!“. Auf der offiziellen Webseite zur Romwallfahrt wurde das Motto zusammen mit dem Logo der Ministrantenwallfahrt genauer ausgedeutet. Zitat: „Es steht dafür, dass der Dienst der Minis nicht an der Kirchen­tür endet, sondern ins Leben reicht: Frieden, der mehr ist, als die Abwesenheit von Krieg, ein Frieden, der Zeugnis ablegt von Jesus Christus in die Welt hinein.“

Hier der gesamte Psalm, aus dem dieses Jahr das Motto entnommen wurde, zitiert aus der gemeinfreien Luther-Bibel 1912:

Psalm 34
Ein Psalm Davids, da er seine Gebärde verstellte vor Abimelech, als der ihn von sich trieb und er wegging.
Ich will den HERRN loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.
Meine Seele soll sich rühmen des HERRN, daß es die Elenden hören und sich freuen.
Preiset mit mir den HERRN und laßt uns miteinander seinen Namen erhöhen.
Da ich den HERRN suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht.
Welche auf ihn sehen, die werden erquickt, und ihr Angesicht wird nicht zu Schanden.
Da dieser Elende rief, hörte der HERR und half ihm aus allen seinen Nöten.
Der Engel des HERRN lagert sich um die her, so ihn fürchten, und hilft ihnen aus.
Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn traut!
Fürchtet den HERRN, ihr seine Heiligen! denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel.
Reiche müssen darben und hungern; aber die den HERRN suchen, haben keinen Mangel an irgend einem Gut.
Kommt her, Kinder, höret mir zu; ich will euch die Furcht des HERRN lehren:
Wer ist, der Leben begehrt und gerne gute Tage hätte?
Behüte deine Zunge vor Bösem und deine Lippen, daß sie nicht Trug reden.
Laß vom Bösen und tue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach.
Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien;
das Antlitz aber des HERRN steht gegen die, so Böses tun, daß er ihr Gedächtnis ausrotte von der Erde.
Wenn die Gerechten schreien, so hört der HERR und errettet sie aus all ihrer Not.
Der HERR ist nahe bei denen, die zerbrochnes Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagen Gemüt haben.
Der Gerechte muß viel Leiden; aber der HERR hilft ihm aus dem allem.
Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, daß deren nicht eins zerbrochen wird.
Den Gottlosen wird das Unglück töten; und die den Gerechten hassen, werden Schuld haben.
Der HERR erlöst die Seele seiner Knechte; und alle, die auf ihn trauen, werden keine Schuld haben.

Woran liegt der Reiz der Wallfahrt? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so eine Ministrantenwallfahrt ein prägendes Ereignis für jugendliche Ministranten sein kann: Die große Reise nach Rom mit vielen Freunden, das Zusammentreffen mit anderen Ministranten aus der ganzen Welt, die in ihrer Freizeit auch am Altar dienen und einen gemeinsamen Glauben teilen. Dann natürlich die Begegnung mit dem Bischof von Rom, dem Papst und das Kennenlernen einer großartigen Metropole wie Rom mit ihren jahrtausendealten Kulturschätzen. Spaß ist erfahrungsgemäß natürlich auch geboten. Und das dolce vita Italiens lässt sich auch prima erleben.

In diesem Video gibt es einen guten Eindruck von Rom, der Ewigen Stadt:


Den Schwung von Rom in die Gemeinden vor Ort mitnehmen

Die Romwallfahrt der Ministranten 2018 war wieder ein großartiges Erlebnis für alle, die sich mit auf den Weg nach Rom gemacht hatten. Mehr als 60.000 Ministranten waren dieses Jahr mit dabei! Heiß war es in Rom, aber das hat niemand in Rom gebremst.

Für zukünftige Wallfahrten nach Rom steht unser Artikel zum Thema „Reisekasse aufbessern für Rom“ weiter online.

In einem weiteren Artikel stellen wir euch die besten Sehenswürdigkeiten in Rom vor, die ihr nicht verpassen solltet.




Wo gibt’s den Mottosong zur Ministrantenwallfahrt?

„Mit Herz und Verstand, Gott zur Ehre und Dir“ – so hieß der offizielle Song zur Ministrantenwallfahrt 2018. Johannes M. Roth (Nürnberg) hatte ihn komponiert, viele Ministranten waren daran beteiligt.

Die Noten zum Mottosong der Ministrantenwallfahrt findest Du hier auf der offiziellen Internetseite zur Romwallfahrt:

Zum Anhören gibt es den Mottosong der Romwallfahrt hier als MP3:
„Mit Herz und Verstand, Gott zur Ehre und Dir“ MP3 und hier als Playback Version: „Mit Herz und Verstand, Gott zur Ehre und Dir“ Playback

Die Gebärden zum Lied zur Ministrantenwallfahrt zeigt dir dieses Video:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=70pAdUIIrr4